Plakatdesign: Stephanie Rüdell

Dunkelheit



Zehn Menschen werden in einem Theater verschüttet. "Draußen" sind vermutlich alle tot. Ohne Wasser, ohne Nahrung und bald auch ohne Licht drohen die Überlebenden zu verzweifeln, also erzählen sie sich ihre ganz persönlichen Wahrheiten, träumen von einer unerfüllbaren Zukunft und halten sich fest an den letzten gemeinsamen Momenten, bis einer der Verschütteten seinen Verletzungen erliegt. Nun müssen sie eine Entscheidung treffen: Sollen sie den Tod akzeptieren und menschlich sterben? Oder sollen sie auf die unmögliche Rettung hoffen und so vorgehen, wie die Menschen auf dem Floß der Medusa, um so lange wie möglich zu überleben?

 

Theaterstück

Ein surreales Jugendstück für 10 SpielerInnen und einen Pianisten

Nominiert für das Schultheater der Länder 2015

 

Presse

"Theresa Sperling hat mit ihrer Inszenierung wiederum einen bemerkenswerten Markstein im Bereich des Schulhteaters gesetzt"
"...eine tiefgreifende Inszenierung"
In "sprachlich bemerkenswert gut gestalteten und überzeugenden Monologen (...)" "(...) werden traumatische Erfahrungen schonungslos aufgedeckt."
(Grafschafter Nachrichten, 4.3.2015)

"Ein Theaterstück der besonderen Art", das zeigt, "welch tiefes Verständnis für existentielle Fragen Schülerinnen und Schüler entwickeln und welch hochklassiges Schauspiel sie auf die Bühne bringen können, wenn sie ernsthaft herausgefordert werden."
Das Stück spiegelt "die Sehnsucht danach, Momente des intensiven Gefühls, des Tanzens, des Feierns, des Verliebens und Lachens, des Mitleidens und der gegenseitigen Hilfe gegen Hoffnungslosigkeit, Verzweiflung und Aggression zu setzen – ein Widerspruch zur Welt draußen, zum Leben wie es vorher war." (Fenni Brink-Straukamp, SL)

 

Theresa Sperling

Bühnenpoetin

Jugendbuch- und

Theaterautorin

 

Impressum

Presse

Literaturagentur

vertreten durch

Agentur Kessler & Eckhart

abenteuerspielplatz.strikingly.com

Get in Touch