#10 Zusammenhalt, Zuhause und Zukunft

Sport ist ein ❤️-Stück unserer Gesellschaft

Bisher habe ich unermüdliches sportliches Engagement „nur“ im privaten Rahmen erlebt: Mein Mann arbeitet seit 15 Jahren als Basketballtrainer, das heißt, wie alle ehrenamtlichen Trainer:innen ist er Sportcoach, Vertrauensperson, Integrationshelfer, Erzieher, Sozialarbeiter, Teamleiter, Lebenslaufbahnberater und Suchtpräventionshelfer in Personalunion. Diese Woche ist mir durch das beeindruckende Treffen mit dem Kreissportbund Grafschaft Bentheim e.V., dem Sportverband Nordhorn und dem Ortsverband der Nordhorner Grünen noch einmal klar geworden, dass Sport ein Herzstück unserer Gesellschaft bildet und welch peinlich geringe Rolle dieses Stück Herz bei politischen Entscheidungen und Investitionen spielt. Wir wünschen uns doch letztendlich alle, dass

🏃‍♀️ unsere Kinder und Jugendlichen sich selbst stark und gleichzeitig in der Gruppe geborgen fühlen, in der Gemeinschaft über ihre Schwächen und Grenzen hinauswachsen, möglichst oft an der frischen Luft aktiv sind, sich bewusst ernähren und eine gesunde Beziehung zu ihrem Körper aufbauen.‍

🤸‍♂️ Sprachbarrieren und kulturelle Unterschiede durch gemeinsame Interessen und Ziele überwunden werden und unsere zunehmend diverse Gesellschaft integrativer und inklusiver wird.

🚲 unsere Senior:innen lange glücklich, aktiv, unabhängig und zugleich interaktiv leben können, statt einsam zu altern. Was klingt wie eine ferne Utopie, ist eigentlich die Wirkung von Sport.

All die Menschen, die sich im Breitensport engagieren, erbringen im wahrsten Sinne des Wortes Höchstleistungen für unsere Gesellschaft. Ich bin mir nicht sicher, ob alle hier wissen, dass der Kreissportbund Grafschaft Bentheim e.V. zu den besonders aktiven, progressiven, kreativen und innovativen Sportbünden unseres Bundeslandes gehört. Die Menschen, die diese gesellschaftlich so kostbare Arbeit leisten, müssen als ratgebende Instanz unbedingt wahr- und ernstgenommen werden und brauchen aktive politische Unterstützung, um

⚽ lange bürokratische Wege abzubauen

🏀 das bröckelnde Ehrenamt durch hauptberufliche Koordinationsstellen zu stärke

🏈 die Kooperation zwischen Kindergärten, Schulen und Sportvereinen zu stärken

🥎 innovative Sporträume und –projekte finanziell zu ermöglichen

🏹 und Sportstätten effizient und nachhaltig zu gestalten.

Was🧐?! So viel Aufwand für ein paar lustige Leibesübungen? Nein, so viel Aufwand für ein ❤️-Stück unserer Gesellschaft, für den generations- und kulturübergreifenden Zusammenhalt in unseren Kommunen, für einen sozialen Raum, in dem wir uns zuhause fühlen, und für eine gesunde, aktive und nachhaltige Zukunft.

Vielen Dank 🥰 an Johann Büngeler, Brigitte Gebert, Frank Spickmann, Carsten Strathmann, Bodo Werner und Eckart Wassermann für das äußerst informative, aufgeschlossene und freundliche Gespräch; und vielen Dank an Zahra Ismail, Lars Reinefeld, Marvin Weigel und Mareike Wiegmann für diese wichtige Initiative 😍!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.